• 01_Fotolia_90765694_XXL.jpg
  • 02_Frankfurter_Metallkasse_jetzt_in_Hanau_slider.jpg
  • 03_p_00432.jpg
  • 04_Fotolia_31460965_XXL.jpg
  • 05_iStock_000011688371.jpg
  • 06_Fotolia_132767605_XXL.jpg
  • 07_p_00467.jpg

Über uns

Frankfurter Metallkasse GmbH

In Frankfurt gegründet und in ihrer Anfangszeit mit einem Büro im Frankfurter Messeturm sitzt die Frankfurter Metallkasse, seit dem Umzug in größere Büros im Oktober 2020, in Hanau bei Frankfurt. Hanau hat, als Goldschmiedestadt, auch eine große Tradition im Edelmetallhandel. Zwei der größten Edelmetallverarbeiter der Welt haben ihren Sitz in Hanau.

Die Frankfurter Metallkasse bietet ihren Kunden zum einen den Kauf und die Lagerung der gängigsten Edelmetalle (Gold, Silber, Platin und Palladium) über ihr Produkt „NettoMetall“ und zum anderen die von Lohnsteuer und Sozialabgaben befreite betriebliche Sachwertvorsorge (bSV) über ihr Produkt „bSVnetto“ an.

Bei der Frankfurter Metallkasse kauft der Kunde zum Großhandelspreis, das heißt, wir geben unseren Einkaufspreis, ohne jeden Aufschlag, an unsere Kunden weiter! Des weiteren sind sämtliche Käufe unserer Kunden von der Umsatzsteuer befreit, da die Edelmetalle in Zollfreilagern eingelagert werden. Ein externer und unabhängiger Wirtschaftsprüfer kontrolliert und testiert jedes Jahr die Edelmetallbestände und die diesbezügliche Buchhaltung.

Die für unsere Kunden eingelagerten Edelmetallbestände unterliegen keinem Insolvenzrisiko, da diese Edelmetalle immer dem jeweiligen Kunden gehören. Jeder Kunde kann uns jederzeit mit der Auslieferung der ihm gehörenden Edelmetalle beauftragen.

Der Vertrieb unserer Produkte erfolgt ausschließlich direkt, beziehungsweise bei „bSVnetto“ auch über mit uns kooperierende Steuerberater. 
Siehe auch „Kunde werden NettoMetall“ und „Kunde werden bSVnetto“.